NEXT MANNHEIM unterstützt ab sofort durch „Creative Care“

Psychologische Beratung gezielt für Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft

Das von NEXT MANNHEIM neu entwickelte Format „Creative Care“, gibt Mannheimer Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft erstmals die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert für eine psychologische Beratung anzumelden. Das Angebot ist begrenzt, also jetzt anmelden!

Durch eine starke Identifizierung mit dem Beruf greift die Krise manchmal stärker in die meisten Lebensbereiche der Künstler*innen und Kulturakteurinnen ein.
Anne Löhr, MiM Verband Berlin
Anne Löhr, Diplom Psychologin und Mitbegründerin des MiM-Verbandes
Anne Löhr, Diplom Psychologin und Mitbegründerin des MiM-Verbandes

Mit Berlin, Hamburg und München ist Mannheim die vierte Stadt in Deutschland, die in Kooperation mit dem Mental Health in Music Verband Berlin ein psychologisches Orientierungsangebot speziell für die Musikbranche anbietet. Mannheim setzt dabei auf eine Ausweitung der Beratungsstunden für alle Akteur*innen der Kreativwirtschaftsbranche.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema psychische Gesundheit war in dieser Branche schon vor Corona von großer Bedeutung. Durch die Pandemie wurden Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft aber zusätzlich vor neue Herausforderungen gestellt und psychisch zum Teil stark belastet.
Laut Anne Löhr, Diplom Psychologin und Mitbegründerin des MiM-Verbandes, haben sich Zukunftsängste, Perspektivlosigkeit, Motivationstiefs und das Gefühl der Hilflosigkeit in der Branche durch die Einschränkung bzw. das völlige Ausbleiben der beruflichen Tätigkeit nochmal potenziert. Durch eine starke Identifizierung mit dem Beruf greife die Krise sogar nochmal stärker in die meisten Lebensbereiche der Künstler*innen und Kulturakteurinnen ein.

Psychologische Hilfsangebote sind Mangelware

Wer auf der Suche nach schnellen und niederschwelligen Hilfsangeboten ist, macht die Erfahrung, dass dies meist mit langen Wartezeiten verbunden ist.

An dieser Stelle möchten NEXT MANNHEIM und der MiM Verband mit der Initiative „Creative Care“ ansetzen und eine psychologische Erstanlaufstelle schaffen.
Der Verband umfasst derzeit fünf Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen, die seit vielen Jahren beratend in der Musikszene tätig sind und entsprechend psychologische Hilfe speziell für Kreativwirtschaftsakteur*innen anbieten.
Mannheimer Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft stehen dabei insgesamt 120 Minuten Gesprächszeit zur Verfügung. Die Beratungen finden digital statt und werden mit einem Eigenanteil von 20€ pro 60 Minuten abgerechnet.

Jetzt Termin anfragen

„Creative Care“ startet mit einem Stundenkontingent von insgesamt 20 psychologischen Beratungseinheiten für Mannheimer Kreativwirtschaftsakteur*innen.

Wenn Du Unterstützung brauchst und denkst, dieses Programm könnte für deine aktuelle Situation hilfreich sein, kannst du dich ab sofort per Mail unter  creative@next-mannheim.de anmelden.

Terminanfragen werden an den Verband weitergeleitet und dort verarbeitet. First come, first serve!

WICHTIG: Das Angebot stellt keine Psychotherapie dar, oder ersetzt diese. Ziel ist es, durch eine erste psychologische Einschätzung Orientierung zu geben und Tipps zur Selbsthilfe zu bekommen.
„Die Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft standen in den letzten zwei Jahren vor ungeahnten Herausforderungen und gewisse Teilmärkte waren von den Einschränkungen bereits sehr früh und hart betroffen. „Diese außerordentlichen Belastungen gehen nicht an jedem spurlos vorüber. Daher freue ich mich, dass wir hier in Kooperation mit dem MiM Verband ein gezieltes Angebot für Mannheimer Kreative machen können."
Dr. Matthias Rauch, Next mannheim

Noch Fragen?

Julia
Ulbrecht

Project Management Creative Economy

Beril
Yilmam-Kohl

Beauftragte für Musik und Popkultur
Alle Kontakte